Wechseljahre – kommen Sie in unsere Hormonsprechstunde

Hormone – die Tonangeber nicht nur in den Wechseljahren

Ob in Pubertät, Schwangerschaft oder den Wechseljahren – das hormonelle Gleichgewicht einer Frau ist äußerst sensibel. Fein abgestimmt wirkt eine Vielzahl von Hormonen auf den weiblichen Körper ein und steuert die Entwicklung des Körpers – von der Kindheit über die Pubertät, in Schwangerschaft und Stillzeit bis zu den Wechseljahren und ins hohe Alter. Auf Störungen reagiert das System hochempfindlich: Umwelteinflüsse, Belastungssituationen, falsche Ernährung oder Erkrankungen können die labile Balance beeinträchtigen. Einige der möglichen Folgen: Blutungsstörungen, unerfüllter Kinderwunsch, Gewichtsprobleme oder Haarausfall. Eine fundierte Diagnose und eine gezielte Therapie helfen, das hormonelle Gleichgewicht so rasch wie möglich wiederherzustellen.

Hormonsprechstunde: Gut durch die Wechseljahre

Wir begleiten Sie vertrauensvoll und kompetent durch die Wechseljahre als Zeit der seelischen Herausforderung und körperlichen Umstellung. Jede Frau erlebt die Wechseljahre anders. Daher ist uns eine individuelle und persönliche Betreuung besonders wichtig. Wir stehen Ihnen gerne beratend zu Seite, so dass Sie nicht nur medizinisch optimal versorgt, sondern auch emotional gestärkt sind. Wenn Sie dies wünschen, helfen wir Ihnen dabei, Ihre Beschwerden zu lindern. Sie erhalten dazu in unserer Praxis das gesamte Spektrum der medizinischen Möglichkeiten – von der nicht-hormonellen Unterstützung bis zu hormonellen Therapien. Vereinbaren Sie gerne einen Termin für unsere Hormonsprechstunde.

Wechseljahre – hormoneller Umbau im Körper

Die Wechseljahre sind wie die Pubertät ein ganz normaler Prozess im Leben einer Frau. Eingeleitet werden sie, wenn die Eierstockreserve der Frau zur Neige geht: Bereits bei der Geburt enthält die Gebärmutter des Säuglings alle Eibläschen und Eizellen, die im Laufe der geschlechtsreifen Phase nach und nach zur Reifung kommen. Sind nur noch wenige Eizellen vorhanden, mobilisiert der Körper sozusagen noch einmal alle Kräfte, um auch diese Zellen reifen zu lassen. Diese Mechanismen sind der Grund für typische Beschwerden zu Beginn der Wechseljahre.

Eine gesunde Lebensführung mit viel Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung tragen auch in dieser Zeit zu Ihrem körperlichem und seelischem Wohlbefinden bei. Doch auch wenn Sie einen gesunden Lebensstil haben, können die Wechseljahre mit unterschiedlichen Beschwerden einhergehen, die Ihre Lebensqualität einschränken können. Die „fliegende Hitze“ oder Hitzewallung ist nur ein typisches Symptom, welches mit der hormonellen Umstellung einhergeht. Launenhaftigkeit, Schlafstörungen, Scheidentrockenheit und Beckenbodenfunktionsstörungen sowie Regelblutungsstörungen können ebenfalls typische Probleme in den Wechseljahren sein. Die emotionalen Veränderungen werden leider häufig als berufliche oder familiäre Überlastung fehlinterpretiert.

Da ist es beruhigend zu wissen, dass diese Umstellung zeitlich begrenzt ist, die Symptome mit der Zeit verschwinden und es für viele Symptome Linderung gibt. Wichtig ist es, die Beschwerden ernst zu nehmen und genau anzuschauen, um gegebenenfalls medizinische Maßnahmen ergreifen zu können.

Wir helfen Ihnen gerne dabei – sprechen Sie uns an!
Menü